Referenzen







 

 

Kundenstimmen

 

Ärztlicher Direktor, Deutsche Rentenversicherung Bund, Reha-Zentrum Bad Dürrheim, Klinik Hüttenbühl, Dr. med. Hans-Joachim Leyhausen:

 

Frau Eggersdorfer hat in einer Klinik der DRV-Bund zweimal einen ZRM-Grundkurs für v.a. Bereichsleiter der gesamten Klinik, aber auch für Psychologen und Ärzte durchgeführt.
Sie bestach dabei mit einer glücklichen Mischung aus Ruhe, Besonnenheit, Strukturiertheit einerseits, Charme, Herzenswärme und einer besonderen persönlichen Wertschätzung, getragen von hohem beruflichen und menschlichen Ethos, andererseits. Dabei konnte Sie durch Ihre Teamcoaching-Erfahrung und breitgestreute Expertise auf alle anfallenden Fragen sehr flexibel und weit über das ZRM hinaus antworten und den Horizont der Mitarbeiter nachhaltig erweitern. Wir können Ihr Angebot nur bestens weiterempfehlen und danken ihr für das eingebrachte Engagement.

 


 

Bosch Thermotechnik, Christian Sporys:

 

Frau Eggersdorfer hat mit unserem Team von Bosch Thermotechnik eine zweitägige Teamentwicklungsmaßnahme mit Elementen des Zürcher Ressourcenmodells durchgeführt. Das dabei entwickelte Team-Motto trägt nachhaltig zu lösungsorientiertem Denken und Handeln in unserem Team bei. Das Teamklima hat sich signifikant verbessert. Die im Workshop erarbeiteten Ideen werden angepackt und zügig umgesetzt.

Ich bedanke mich für die sehr gut gelungene Veranstaltung und wünsche viel Erfolg und spannende Workshops.

 


 

FJS Jet-Service, Joachim Kosok

 

…ich möchte mich, auch im Namen unserer Mitarbeiter, recht herzlich für das referierte Seminar „Herausforderung Leitungsfunktion“ bedanken.
In hervorragender Zusammenarbeit und Vorbereitung, wurde dieses Thema an lediglich zwei halben Tagen, kompetent und zielgerichtet vermittelt. Anhand von Fallbeispielen, ist es Ihnen gelungen, unserem Führungsteam Wege und Methoden aufzuzeigen, die im Tagesgeschäft hilfreich angewendet werden können.
Da wir vorhaben dieses Thema auch in Zukunft noch weiter zu vertiefen, freuen wir uns jetzt schon darauf, Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut bei uns begrüßen zu dürfen.

 


 

Führungsakademie im Landesschulamt Hessen, Carmen Kloft

 

Gemeinsam mit Frau Eggersdorfer haben wir uns auf einer Tagung mit 50 Referent/innen der Führungsakademie der Frage gewidmet: „Wie können wir unsere Fortbildungsseminare für Schulleitungen ressourcenorientiert und resilienzstärkend gestalten?“ Dank eines fachlich hervorragenden und gleichzeitig begeisternden Vortrags von Frau Eggersdorfer gelang uns der Einstieg ins Thema nahezu spielend. Besonders beeindruckend war für uns, wie sie aufgrund ihrer breiten Expertise auf die unterschiedlichsten Fragestellungen und Teilnehmeranliegen sehr flexibel reagieren konnte. Wir haben zu Ressourcenorientierung gemeinsam gearbeitet und es gleichzeitig mit ihr erlebt – davon haben wir für unsere weitere Arbeit sehr profitiert. Vielen Dank! Juni 2014

 


 

Teilnehmer eines ZRM-Grundkurses, Peter Bikoni

 

Als Teilnehmer der Fortbildungsreihe „Ressourcenorientiertes Selbstmanagement nach dem Zürcher Modell“ war ich kurz vor Ende des ersten Seminartages äußerst positiv überrascht: Zwölf Lehrkräfte hatten sich mehrere Stunden in Einzel- und Gruppenarbeit mit dem „Zürcher Ressourcenmodell“ beschäftigt, einen umfassenden theoretischen Einstieg erhalten, z. B. den „Ideenkorb“ kennen gelernt und vieles mehr.
Frau Eggersdorfer hatte es geschafft, den Fokus der Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Fokus auf das tatsächliche Ziel dieser Fortbildung zu lenken. Durch eine klare Führung, einen äußerst sinnvollen Methodenwechsel, wohldosierte theoretische Beiträge an den richtigen Stellen, aber auch durch Berichte über ihre persönlichen Erfahrungen mit Zielen und deren Umsetzung schuf Frau Eggersdorfer eine sowohl hochmotivierte als auch sehr vertrauensvolle Atmosphäre.
Ich habe nur sehr selten erlebt, dass eine Fortbildung eine solche Veränderung im eigenen Tun und Verhalten bewirkt hat. Die Bewusstmachung eigener Ziele und Mottos und die Strategien zu deren Verwirklichung hat sich, nicht nur durch die ständige Präsenz der „Primes“ (individuell zusammengestellte Erinnerungshilfen, die es ermöglichen, sich im Alltag möglichst oft an das persönliche Ziel zu erinnern) hat sich wirklich nachhaltig (Hier passt dieses Modewort tatsächlich!) auf mein berufliches und privates Handeln ausgewirkt.

 


 

Staatliches Schulamt für den Landkreis Fulda, Dr. H. Unbehauen

 

Frau Eggersdorfer gelang es durch ihre freundliche, erfrischende Art und qualifizierte Moderation durchweg, eine offene, anregende und produktive Atmosphäre herzustellen. Alle gemeinsamen Vorhaben wurden mit hoher Professionalität und großer Sorgfalt in intensiver Rücksprache geplant, vor- und nachbereitet und durchgeführt. Mai 2013

 


 

Teilnehmerin einer Seminarreihe für Schulleitungsmitglieder, B. Burschel

 

Frau Eggersdorfer begleitet seit Jahren eine feste Gruppe von Schulleiterinnen und Schulleitern.
Bei der Themenwahl für die kommende Sitzung berücksichtigt Frau Eggersdorfer die Wünsche der Kursteilnehmer und bereitet die Thematik speziell auf deren Bedürfnisse zu. Durch ihre sympathische und flexible Art, ihre angemessene Zurückhaltung und durch die rhythmische Gestaltung des Tages schafft sie es, dass man sich am Endes des Seminartages kraftvoll und beschwingt auf die nächsten Herausforderungen des Arbeitslebens „freut“.
Frau Eggersdorfer besitzt sichere Fachkenntnisse und jongliert mit einem breiten Spektrum an Möglichkeiten, so dass jeder Seminartag eine gelungene Veranstaltung ist. Während des Seminares behält sie dabei sowohl die Gruppe, als auch jeden einzelnen Kursteilnehmer im Auge.

Ihnen viel Erfolg und hoffentlich bis bald!

 


 

Teilnehmerin eines Resilienz-Seminars, M. Endler-Kaufhold

 

DANKE! Ich habe gelernt innezuhalten, mit Stolz zurück zu blicken, Kräfte zu sammeln, neue Ziele zu formulieren und die Strategien vorausschauend festzulegen. Dabei wende ich jetzt bewusster die Erkenntnisse um neuronale Zusammenhänge an. Auch schaue ich mir immer wieder die Übersicht über die Faktoren der Resilienz an und versuche sie zu durchdenken und wie damals im Seminar mit Erfahrungen aus meinem beruflichen Leben zu verknüpfen. Die Analyse in diesem Bereich hilft mir, dass ich Konflikte, bzw. Meinungsverschiedenheiten, Überreaktionen und ähnliches einordnen oder gar am Ende vermeiden kann.
Die praktischen Übungen zu den Zusammenhängen von Emotion, Körperhaltung und Durchhaltevermögen haben sich bei mir eingeprägt.

Ihnen wünsche ich beruflich weiterhin viel Erfolg. Ich bin fest überzeugt, dass Sie in Ihren Seminaren noch vielen Menschen, die leitende Funktionen innehaben, helfen, Stressfaktoren zu erkennen und trotz schneller Entscheidungen und hoher Erwartungen den zwischenmenschlichen Umgang so zu meistern, dass der Mensch im Mittelpunkt bleibt. Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

This is a bridge
This bridge is very long
On the road again
This slideshow uses a JQuery script adapted from Pixedelic

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.